Gebäudeversicherung Rechner

InterRisk Gebäudeversicherung Test

Home / InterRisk Gebäudeversicherung Test

InterRisk Gebäudeversicherung TestIm Jahr 1990 ist die InterRisk entstanden und dies aus dem Zusammenschluss von einigen österreichischen Versicherern. Zu Beginn handelte es sich um eine reine Unfallversicherung und seit dem Jahr 1994 werden von InterRisk auch weitere Versicherungen angeboten. In Wiesbaden befindet sich der deutsche Firmensitz der Firma. Die verschiedenen Versicherungen wie die Wohngebäudeversicherung werden für private und gewerbliche Kunden angeboten. Es gibt nicht nur die Gebäudeversicherung, sondern auch Haftpflichtversicherungen oder Rentenversicherungen. Mehr und mehr entwickelt sich die InterRisk zu einem richtigen Spezialisten für die Sachversicherungen. Werden aktuellere Testergebnisse angesehen, dann ist dies beeindruckend. Im InterRisk Gebäudeversicherung Test wurde die Wohngebäudeversicherung im Vergleich näher betrachtet und sogar mehrfach bereits zum Testsieger gekürt. Der Versicherer von dem Konzern der Vienna Insurance Group hat scheinbar die Marktnische entdeckt und dort wird mit leistungsstarken und preiswerten Produkten gepunktet. Im InterRisk Gebäudeversicherung Test kann die Versicherung sehr gut punkten. Im Bereich der Sachversicherungen ist die InterRisk somit sehr gut aufgestellt und deshalb gab es die Spezialisierung mit effektiven Versicherungslösungen in der jüngeren Vergangenheit. Es werden viele verschiedene Versicherungslösungen angeboten, doch besonders für die Sachversicherungen weisen die Testergebnisse konstant über die längeren Zeiträume auch die besten Resultate auf. Die Versicherung für Wohngebäude ist nur eine Versicherung, welche mehrfach im InterRisk Gebäudeversicherung Test überzeugen kann.

Welche Leistungen werden von der InterRisk Gebäudeversicherung versprochen?

Die Versicherung für Wohngebäude besteht aus drei Modulen und diese haben die Namen XXL, XL und L. Sinnbildlich steht die Benennung für den Leistungsumfang. Mit der umfangreichen Deckung überzeugt besonders der XXL-Tarif und viele Immobilienbesitzer wissen dies sehr zu schätzen. Im unabhängigen Test ist es auch der XXL-Tarif, welcher im Vergleich mehrfach überzeugen konnte. Von Analysten wird der Tarif dann durchgängig positiv bewertet. Die Hausbesitzer können mit Hilfe der Versicherung ruhig schlafen. Vor dem Schaden am Haus wird zwar keiner geschützt, jedoch vor finanziellen Folgen, welche daraus resultieren. Von der Versicherung werden Kosten bei Schäden durch Rohrbruch, Feuer, Hagel oder Sturm übernommen. Bei Feuer werden Schäden durch Explosion, Blitzschlag oder Brand abgedeckt. Auch bei Absturz von Luftfahrzeugen sowie auch den Folgeschäden aus Löscharbeiten, Ruß und Rauch. Bei Leitungswasser werden die Schäden übernommen, wenn diese aus bestimmungswidrig austretendem Leitungswasser entstehen. Zudem auch bei den mit dem Rohrsystem verbundenen Einrichtungen von der Wasserversorgung mit Schläuchen. Auch übernommen werden Frost- und Bruchschäden bei Rohrleitungen sowie die Frostschäden bei sanitären Einrichtungen, Heizkesseln, Heizkörpern und Armaturen. Zudem werden auch Schäden übernommen, welche durch einen Hagelschauer oder durch einen Sturm am Gebäude entstehen. Durch die verschiedenen Konzepte gibt es für jeden Bedarf einen optimalen Schutz.

Welche Note hat die InterRisk Gebäudeversicherung bei der Stiftung Warentest erreicht?

Die Stiftung Warentest hat die InterRisk Versicherung mit den drei Tarifen im Jahr 2016 bewertet. Leider ist dabei zu erwähnen, dass nur der XXL-Tarif bei der groben Fahrlässigkeit leistet und damit werden die Kriterien erfüllt, damit es die empfehlenswerte Einstufung von der Stiftung Warentest gibt. Abgesehen von dem Standarddreifachschutz erfüllt der Tarif auch noch alle weiteren Voraussetzungen wie die Leistung bei Überspannung durch Blitz, die Erfüllung von behördlichen Auflagen, die Aufräumarbeiten und die Kosten für Dekontamination. Der Standarddreifachschutz ist die Leistung bei Hagel, Sturm, Feuer und Schäden durch Leitungswasser. Der Versicherungsgegenstand war das Einfamilienhaus als Bestandsimmobilie bzw. als Neubau. Bei der InterRisk gibt es zudem gegen Aufpreis die Möglichkeit, dass die Elementarschäden in den Versicherungsschutz aufgenommen werden. Von der Stiftung Warentest wurde keine Testnote vergeben, doch die Leistungen wurden geprüft. Das Ranking empfehlenswert wurde von der Stiftung Warentest vergeben. Die Stiftung Warentest hatte die zu hohen Beiträge etwas moniert, nachdem diese bei den XL und L-Paketen zu hoch gesetzt wurden. Die Fahrlässigkeit ist bei den beiden Paketen ausgeschlossen.

Wie bewertet Franke und Bornberg die Wohngebäudeversicherung von der InterRisk?

Es gibt ein älteres Testergebnis von Franke und Bornberg aus dem Jahr 2014. Bei der Kategorie Top-Schutz konnte sich die InterRisk im Vergleich hier auf den dritten Rang platzieren. Die sehr gute Note 1,3 wurde im InterRisk Gebäudeversicherung Test für den Tarif XXL vergeben. Auffallend für die Versicherten ist die Konstanz von den guten Testresultaten. Es gibt relativ durchgängige Ergebnisse und diese wurden von Franke und Bornberg und auch von Öko-Test ermittelt. Bei der neutralen Betrachtungsweise ist der Tarif damit sehr leistungsstark und dennoch nicht unnötig teuer. Dies ist ein wichtiges Indiz bei der Kaufentscheidung. Im Auftrag von Focus Money konnte der Versicherer damit in dem Franke und Bornberg-Test mit den sehr guten Noten überzeugen. Ohne Beitragsanpassung erhielt der Tarif XXL die Höchstbewertung hervorragend. Der Versicherer erhielt im Ranking eine glatte 1 und das Gesamtranking reicht für die 1,6. Der Versicherer bekam für die Prämie nur eine 3. Für die Bewertung der Tarife zieht das Analysehaus besonders die Versicherungsbedingungen heran. Bei der Zusammensetzung der Vergleichsergebnisse spielen allerdings auch immer die Preise der Wohngebäudeversicherung im Vergleich eine wichtige Rolle.

Wie bewertet der Öko-Test die Gebäudeversicherung von InterRisk?

Der Wiesbadener Versicherer trägt auch im Öko-Test den Testsieg davon und wurde sogar zu den Top Wohngebäudeversicherern gewählt. Die XXL Police bei der Gebäudeversicherung erhält erneut beim InterRisk Gebäudeversicherung Test das begehrte Zertifikat und diese Police begeistert durch abwechslungsreiche Leistungen und Konditionen. Im Jahr 2015 hatte Öko-Test den Test für die Wohngebäudeversicherungen erstellt und dieser wurde dann im Januar veröffentlicht. Zum Testsieger wurde die InterRisk dabei gekürt. Der Top Tarif XXL wurde hier bewertet und durch die vielfältigen Leistungen des Tarifs ist das Ergebnis mit Sicherheit nicht überraschend. Die Versicherung ist für die Versicherten interessant, welche zu besten Preisen die hochwertige Absicherung wünschen. Das Konzept von der Gesellschaft scheint aufzugehen und sogar bei unabhängigen Tests wird die Wohngebäudeversicherung im Vergleich mit den positiven Ergebnissen honoriert.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (143 Stimmen, durchschnittlich: 4,90 aus 5)
Loading...