Gebäudeversicherung Rechner

Wohngebäudeversicherung Rechner

Home / Wohngebäudeversicherung Rechner

Wohngebäudeversicherung RechnerOb Sturm, Blitzschlag, Hochwasser oder Brand, das alles wird von einer Gebäudeversicherung abgedeckt, sollte es mal zu einem Schaden kommen. Doch bei einer solchen Versicherung gibt es noch mehr Leistungsunterschiede, aber je nach Region auch Leistungsausschlüsse, so zum Beispiel in bekannten Hochwasser-Regionen. Aufgrund der Vielfalt der Leistungsunterschiede die es bei Gebäudeversicherungen gibt, sollte man vor dem Abschluss von einem Vertrag, einen Vergleichsrechner nutzen. Mit einem solchen Wohngebäudeversicherung Rechner werden die Unterschiede zwischen den Angeboten der Versicherungsgesellschaften für einen Kunden sichtbar.

Bauausführung und Wohnflächen

Da die Nutzung vom Rechner kostenfrei und auch unverbindlich ist, sollte man sich die Chance nicht entgehen lassen. Den schließlich kann man durch einen Vergleich genau die Gebäudeversicherung finden, die man auch möchte, und hierbei unter Umständen auch viel Geld sparen. Bevor man vom Rechner passende Ergebnisse geliefert bekommt, muss man im ersten Schritt alle Felder ausfüllen. So muss man Postleitzahl und die Anschrift wo das Haus steht nennen. Das ist aber nur dann der Fall, wenn man das Haus nicht selbst nutzt. Nutzt man es selber, reicht die Angabe der Postleitzahl. Auch muss man Angaben zur Art vom Haus machen, also ob es sich zum Beispiel um ein Einfamilien- oder um ein Mehrfamilienhaus handelt. Wichtig für den Vergleich ist auch die Art der Bauausführung beim Haus, ob man es selbst nutzt und das Baujahr. Weitere Angaben die der Rechner für den Vergleich benötigt, sind die Geschossanzahl, die Anzahl der Wohnflächen, ob teilweise eine gewerbliche Nutzung erfolgt und ob ein Carport oder Nebengebäude vorhanden sind. Hat man alle Felder vom Rechner ausgefüllt, geht es auf der nächsten Seite weiter.

Welche Schäden will man versichern?

Hier muss man jetzt auswählen, was man alles versichern möchte. Hier kann man Schäden wie Feuer, durch Leitungswasser, Sturm und Hagel, Glas und Elementar absichern. Ebenfalls kann man eine Zusatzversicherung abschließen, nämlich eine Mitversicherung bei grober Fahrlässigkeit. Versichert man alles, sind damit natürlich höhere Versicherungskosten verbunden. Auf der anderen Seite, hat man einen vollumfänglichen Schutz. Ebenfalls muss man Angaben zur Ausstattung vom Haus machen. Hier unterscheidet man zwischen einer einfachen und einer gehobenen Ausstattung. Angaben zu den Fenstern, Art der Heizung, aber auch besondere Ausstattungsmerkmale wie eine Solaranlage oder ein Whirlpool kann man machen. Zum Abschluss beim Vergleichsrechner muss man noch Angaben machen, ob es in den letzten fünf Jahren eine andere Gebäudeversicherung gab, und ob man im öffentlichen Dienst beschäftigt ist.

So schnell geht der Vergleich

Auf der Basis dieser Daten im Wohngebäudeversicherung Rechner, führt dieser ein Vergleich mit den vorhandenen Angeboten durch. Der Vergleich im Vergleichsrechner dauert hierbei keine Minute. Die passenden Angebote werden dann absteigend vom besten Angebot angezeigt. Die angezeigten Angebote kann man noch verfeinern. So kann man noch auswählen, ob man eine Selbstbeteiligung möchte und wenn ja, wie hoch diese maximal ausfallen soll. Auch kann man noch nach den Zahlungsabständen unterteilen. Hier gibt es die Wahl zwischen monatlich, vierteljährlich, halbjährlich und jährlich. Die Angebote zur Gebäudeversicherung kann man aber auch bei der Versicherungslaufzeit von einem bis maximal fünf Jahren unterscheiden und zum Schluss, kann man noch den Leistungsumfang zwischen 1 bis 5 Sternen unterteilen. Zu jedem passenden Angebot findet man beim Wohngebäudeversicherung Rechner auch den Kostenhinweis, den Hinweis zur Versicherungsgesellschaft, die versicherten Gefahren, die maximale Versicherungssumme, je nach Auswahl noch die Höhe der Selbstbeteiligung und der Leistungsumfang. Auf der Basis dieser Daten, kann man sich dann die Angebote im Vergleichsrechner ansehen. Kleiner Tipp hierbei, man sollte sein Fokus nicht nur auf die jährlichen Kosten legen, sondern vor allem auf die Versicherungssumme. Hier sollte man nämlich aufpassen, damit es zu keiner Unterdeckung beim Versicherungsschutz kommt. Das könnte nämlich im Schadensfall fatale Folgen haben, wenn die Schadenssumme höher ausfällt, als es der Versicherungsschutz bietet.

Angebot einholen oder direkter Abschluss

Der Wohngebäudeversicherung Rechner hat aber noch mehr zu bieten. Hat man sich zum Beispiel für eine Versicherung entschieden, kann man bei der betreffenden Versicherungsgesellschaft ein Angebot anfordern. Ist man mit dem Angebot auf Anhieb zufrieden, besteht aber auch die Möglichkeit von einem direkten Abschluss einer Versicherung. Sicherlich werden sich jetzt manche Leser fragen, warum gibt es die Funktion von einem Angebot anfordern. Hier muss man beachten, die Ergebnisse in einem Vergleich sind unverbindlich. Das bedeutet, zwischen dem Vergleichsergebnis und dem tatsächlichen Angebot kann es zu Abweichungen kommen. Für Abweichungen kann es aber auch verschiedene Ursachen geben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (104 Stimmen, durchschnittlich: 4,67 aus 5)
Loading...