Gebäudeversicherungs Vergleich

  • 100% Unabhängig
  • 100% Kostenlos
  • Top Tarife
  • Schnell und einfach
Jetzt vergleichen

Besondere Architektur in Hildesheim schützen

Home / Blog / Besondere Architektur in Hildesheim schützen

Hildesheim Architektur GebäudeversicherungArchitektur hat für jeden Menschen eine eigene, individuelle Bedeutung. Dabei hat jeder Mensch seinen eigenen Geschmack. Tatsache ist jedoch, dass Architektur, vor allem in der Stadt, das Leben aller Menschen täglich beeinflusst. Nicht nur die Psyche wird vom Erscheinungsbild eines Gebäudes / einer Stadt beeinflusst, sondern vor allem auch der eigene physische Zustand. Ein Haus soll nicht nur schön aussehen, es soll auch die darin wohnenden Personen Schützen. Architektur ist damit also immer ein Zusammenspiel aus Ästhetik und Praktikabilität. Da das Lebensfeld Stadt alle Menschen betrifft, sollte die Architektur in der Gesellschaft daher stets eine große Rolle spielen.

Die Stadt Hildesheim

Die Stadt Hildesheim hat eine Menge zu bieten. Besonders im Hinblick auf Kultur und Architektur ist sie sehr attraktiv. Neben einer Vielzahl historischer Bauwerke, gibt es viele kulturelle Sehenswürdigkeiten in den Bereichen Musik, Museen, Kunst und Theater. Des Weiteren ist die Stadt in Niedersachsen Standort von drei Hochschulen: Die Universität Hildesheim, die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) sowie die Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege. In Hildesheim ist also eine ganze Menge los. Kein Wunder bei einer Einwohnerzahl von über 100.000 (Stand 2015). Damit gilt Hildesheim mittlerweile als Großstadt. Lange Zeit bewegte sie sich stets auf der Schwelle zwischen Mittelstadt und Großstadt. Mit seinem reichen Angebot an Kultur bewirbt sich die niedersächsische Stadt nun auch als Kulturhauptstadt Europas 2025.

Architektur in Hildesheim

Angesichts der vor allem historisch und religiös geprägten Architektur in Hildesheim, stehen die Chancen für den Titel garnicht so schlecht. Über eintausend Jahre Geschichte ist in der Architektur in Hildesheim verankert. Dabei spielen vor allem zwei Zeitepochen eine wichtige Rolle: Die Zeit des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg und das Mittelalter. In der Stadtmitte spiegelt sich in erster Linie die Architektur des Wiederaufbaus nach 1945 wieder. Ältere Bauwerke sind eher vereinzelte Bauten wie die Jakobikirche, Steinbauten am Marktplatz und die Bürgerkirche St. Andreas. Ganz besondere Bauten der Architektur sind der Dom und die Michaeliskirche: Sie stehen auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.

Der Dom

Erstmals wurde der Dom der Stadt in Niedersachsen im 9. Jahrhundert unter dem damaligen Bischof Altfrid. Nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurde auch der Dom Opfer mehrerer Bombardements und wurde nahezu komplett zerstört, sodass eine Barockisierung nicht mehr möglich war und er komplett neu errichtet werden musste. Nichtsdestotrotz überlebten einige heute weltberühmten Objekte wie verschiedene Bronzegüsse und der tausendjährige Hildesheimer Rosenstock.

Kunst im öffentlichen Raum

Während die Architektur in Hildesheim bereits seit sehr vielen Jahren als selbstverständlicher Bestandteil der Stadt in Niedersachsen erscheint, welchen die Einwohner sehr schätzen und Schützen, hat sich in den letzten Jahrzehnten die sogenannte “Kunst im öffentlichen Raum ” zu einem markanten Merkmal der Stadt etabliert. Unter dieser Formulierung verstehen die Hildesheimer die in den letzten Jahrzehnten errungenen künstlerischen Elemente ihrer heimischen Architektur. Weltberühmte Künstler haben sich mit der Stadt befasst und ihre Werke öffentlich zugänglich präsentiert.

Das Schützen der Architektur in Hildesheim

Nachdem die Kulturstadt nun eine so wertvolle Architektur besitzt, stellt sich natürlich die Frage, wie man dieses künstlerische Schaffen am besten Schützen kann und welche Rolle das Bundesland Niedersachsen dabei spielt.

Grundsätzlich gilt: Jeder Gebäudeeigentümer sollte der Auswahl einer der vielen Gebäudeversicherungen für Niedersachsen besonders viel Aufmerksamkeit zu widmen. Je nach Versicherung hat diese verschiedene Bedingungen für das Haften für am Gebäude entstandenen Kosten durch Schädigung durch z.B. Feuer, Sturm, Hagel oder auch Leitungswasser.
Da die Witterungsverhältnisse bei der Gebäudeversicherung eine übergeordnete Rolle spielen, ist es wichtig die angebotenen Gebäudeversicherungen auf das Abdecken der prioritären Schäden des jeweiligem Standorts zu prüfen.

Neben dem Vertrag der gewöhnlichen Gebäudeversicherungen sollte man in Niedersachsen auf die Zusatzvereinbarungen vieler Gebäudeversicherungen achten, denn mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Gebäudeversicherungen, welche klimawandelbedingte Schäden in ihr Gebäudeversicherungen- Vertrag aufgenommen haben. Je nach Standort muss auch hier individuell eine der vielen Gebäudeversicherungen ausgewählt werden.

Generell gilt bei der Versicherung der Gebäude in Niedersachsen, dass an der Nordseeküste, in Nähe der Weser sowie links der Elbe mit höheren Beiträgen zum Schützen der Eigentümer bei Hochwasser zu rechnen ist. Die Gefahr für Hochwasser ist vor allem eine Zone, welche durch Hannover läuft. In der Zone rund um Hannover besteht eine mittlere Gefahrenstufe für Sturm und Hagel, während die Region um Meppen und Lingen von einem mittleren Risiko durch Schäden in Form von Überspannung und Blitzeinschlägen betroffen ist.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (135 Stimmen, durchschnittlich: 4,90 aus 5)

Loading...
ZUM GV VERGLEICH