Gebäudeversicherungs Vergleich

  • 100% Unabhängig
  • 100% Kostenlos
  • Top Tarife
  • Schnell und einfach
Jetzt vergleichen

Die richtigen Versicherungen für Architektur und Architekten

Home / Blog / Die richtigen Versicherungen für Architektur und Architekten

Architektur BerlinArchitekten sind zugleich genau messende Wissenschaftler und Künstler. Sie tragen die Verantwortung für die Gebrauchsfähigkeit und Sicherheit der von ihnen entworfenen Gebäude. Egal ob Einfamilienhaus, Wohnkomplex, öffentliches Gebäude, wie zum Beispiel Schule oder Krankenhaus, Tiefgarage oder Brücke: Sie alle sollen praktisch nutzbar und gleichzeitig attraktiv sein.

Die Architektur soll sich nahtlos in das Stadt- oder Ortsbild einfügen. Sie soll zu ihm beitragen und es verschönern anstatt es zu stören. Bei aller Kreativität, dürfen jedoch die Gesetze der Statik niemals außer Acht gelassen werden. Das Gebäude muss fest und sicher stehen. Es darf seine Bewohner und Benutzer nicht gefährden. Zusätzlich haben Architekten bei ihrer Arbeit noch zahlreiche andere Regeln und Bestimmungen einzuhalten. Für viele Verwendungszwecke sind bestimmte Größen von Räumen und Fenstern vorgeschrieben. Es darf nicht auf eine ausreichende Anzahl von Sanitärräumen vergessen werden. Dazu kommen Vorschriften über die Anzahl und Zugänglichkeit von Fluchtwegen. Die Barrierefreiheit muss berücksichtigt werden.

Architekten müssen stets an all diese Dinge denken und tragen dabei eine sehr hohe Verantwortung. Allzu leicht kann etwas schiefgehen. Bereits ein kleines Versehen kann bei einem großen Architekturprojekt zu einem enormen wirtschaftlichen Schaden führen. Um sich und ihre Werke richtig abzusichern, brauchen sie die richtigen Versicherungen.

Welche Versicherungen sind für Architekten zu empfehlen?

Architekten in DeutschlandEs muss gar nicht erst zu einer Katastrophe, wie dem Einsturz eines Hauses, kommen. Bereits ein kleiner Mess- oder Zeichenfehler, kann in der Architektur schwere Konsequenzen haben. Architekten haben ein sehr hohes Berufsrisiko. Daher ist die wichtigste Versicherung für sie die Berufshaftpflichtversicherung. Eine Architektenhaftpflichtversicherung deckt aufgrund der beruflichen Tätigkeit des Architekten entstehende Personenschäden, Sachschäden, finanzielle Schäden und Vermögensfolgeschäden ab. Zahlreiche Versicherungen bieten maßgeschneiderte Versicherungspakete für die unterschiedlichen Spezialisierungen auf dem Gebiet der Architektur an.

Sehr leicht kann es im Bereich der Architektur auch zu Rechtsstreitigkeiten mit Bauherren, Lieferanten oder Vermietern kommen. Dann lohnt sich eine Rechtsschutzversicherung. Sie deckt die Anwaltskosten in den Rechtsverfahren ab. Zusätzlich kommt sie, im Falle der Verurteilung des Versicherten, für die Gerichtskosten auf. Bei vielen Anbietern umfasst die Rechtsschutzversicherung auch einen Mediationsservice, der helfen kann ein Gerichtsverfahren zu vermeiden.

Eine Hausratversicherung ist vor allem dann zu empfehlen, wenn ein Architekt von seinem Privathaus aus arbeitet. Die Hausratversicherung deckt Kosten ab, die durch eine Beschädigung des Inventars eines Privathauses entstehen. Die Hausratversicherung kommt vor allem bei Einbrüchen, Wasserschäden, zum Beispiel durch Wasserrohrbruch oder Überschwemmung, und Bränden zum Einsatz. Auch durch Vandalismus entstandene Schäden am Inventar können durch eine Hausratversicherung übernommen werden. Ein separates Büro in einem Bürogebäude ist durch eine Hausratversicherung allerdings nicht abgedeckt. In einem solchen Fall empfiehlt sich eine Inventarversicherung abzuschließen.

Handelt es sich bei dem zu entwerfenden Gebäude um ein Wohngebäude, empfiehlt sich eine Gebäudeversicherung. Sie deckt Schäden am Gebäude durch Feuer, Wasser, Unwetter und ähnliche Risiken ab. Bei einer gemischten Nutzung des Gebäudes, kann eine Erweiterung der Gebäudeversicherung auf gewerblich genutzte Räume vereinbart werden. Für rein gewerblich genutzte Gebäude wie Bürogebäude oder Einkaufszentren kann jedoch keine Gebäudeversicherung abgeschlossen werden. Eine zu einem Wohngebäude gehörende Garage, kann aber durchaus in der Gebäudeversicherung mit eingeschlossen werden.

Achtung bei regionalen Besonderheiten

Architektur FrankfurtBei der Auswahl von Versicherungen empfiehlt es sich immer mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen. Gerade bei Versicherungen im Bereich der Architektur ist es wichtig, sich dabei nicht nur auf einen Preisvergleich zu beschränken. Auch eine Prüfung des Leistungsumfanges und ein Abgleich mit den vorliegenden Risiken ist unerlässlich. Am besten ist es, sich eine Liste der in den verschiedenen Angeboten gebotenen Leistungen anzulegen und danach die Nützlichkeit für die eigene Tätigkeit zu bewerten. Jeder Architekt ist ein Spezialist mit einem individuellen Leistungsprofil und entsprechend unterschiedlichen Risiken. Es ist wichtig, dass die gewählte Versicherung diesem Profil auch entspricht und alle wesentlichen Risiken abdeckt.

Insbesondere ist auch der jeweilige Arbeitsort, beziehungsweise Gebäudestandort, zu berücksichtigen. Eine in Deutschland abgeschlossene Architektenhaftpflichtversicherung ist häufig in ihrer Gültigkeit auf Deutschland oder die Europäische Union beschränkt. Ein Architekt, der international tätig ist, braucht eine Berufshaftpflichtversicherung, die auch im Ausland entstandene Schäden mit einschließt. Auch Architektenhaftpflichtversicherungen, die weltweite Deckung versprechen, schränken diese oft auf den Rahmen des deutschen Schadenersatzrechtes ein. In solchen Fällen kann es zu Deckungslücken zwischen dem deutschen und dem anzuwendenden Recht kommen. Daher ist es empfehlenswert vor der Übernahme eines großen Projektes im Ausland eine entsprechende Überprüfung vorzunehmen und sich gegebenenfalls von einem Fachmann beraten zu lassen. Möglicherweise zahlt es sich aus eine zusätzliche, ausländische, Versicherung speziell für das Projekt abzuschließen.

Auch innerhalb Deutschlands bestehen jedoch regionale Unterschiede bei der Versicherung von Gebäuden und Bauprojekten. So ist die Berufshaftpflichtversicherung in manchen Bundesländern zum Beispiel gesetzlich vorgeschrieben. Ein Architekt, der über keine Architektenhaftpflichtversicherung verfügt, sollte sich daher stets über die lokale Rechtslage informieren, bevor er sich um einen Auftrag aus einem andern Bundesland bewirbt. Grundsätzlich ist es aber auch dort, wo sie nicht vorgeschrieben ist, nicht empfehlenswert auf die Berufshaftpflichtversicherung zu verzichten.

Beim Abschluss einer Gebäudeversicherung sollten ebenfalls regionale Umstände beachtet werden. Es empfiehlt sich die am Standort, in der Region und für die Bauweise mehr und weniger wahrscheinlichen Risiken im Vorfeld zu beurteilen und die abgedeckten Risiken entsprechend anzupassen.

Schützenswerte Architektur nicht nur im Architekturarchiv

Architektur ist Kunst. Sie ist Ausdruck der Geschichte und Kultur eines Landes und einer Region. Dies macht sie so wertvoll, dass in Deutschland fast jede Region über ein eigenes Architekturarchiv zur Bewahrung ihrer Dokumentation und Geschichte verfügt. Doch auch ein Architekturarchiv kann lediglich Unterlagen, Zeitschriften und Bilder archivieren. Die wirkliche, anschauliche Geschichte der Regionen Deutschlands, ist nur in den tatsächlichen Kunstwerken der Baukunst erfahrbar.

Jedes Gebäude ist ein Produkt seiner Region und Zeit. Es erzählt ihre Geschichte, lässt die besonderen Anforderungen der Landschaft anschaulich werden und zeigt wie die Menschen der jeweiligen Epoche sich an diese angepasst haben. Es ist ein Dokument der Mentalität und Philosophie seiner Erbauer und Bewohner. Allzu viele dieser wertvollen Dokumente sind im Laufe der Zeit durch Kriege, Naturkatastrophen, Unglücksfälle oder auch einfach nur durch Vernachlässigung verloren gegangen. Ihre Geschichte und die Leistungen jener, die sie geplant und gebaut haben, sind bestenfalls noch als für den Laien schwer zu interpretierende Pläne in einem Architekturarchiv zu erahnen. Oft existieren aber selbst diese nicht mehr.

Versicherungen und bauliche Schutzmaßnahmen helfen dabei die Kunstwerke der Baukunst für die Zukunft zu erhalten und ihre Architekten zu würdigen.