Gebäudeversicherungs Vergleich

  • 100% Unabhängig
  • 100% Kostenlos
  • Top Tarife
  • Schnell und einfach
Jetzt vergleichen

Die Wohnungsmärkte im Umland von Großstädten heizen sich weiter auf

Home / Blog / Die Wohnungsmärkte im Umland von Großstädten heizen sich weiter auf

Wohnungsmarkt DeutschlandLängst ist es nicht mehr so, dass nur Menschen mit hohem Einkommen in den Ballungszentren wohnen können. Auch immer mehr Personen mit mittlerem Einkommen siedeln sich in die Innenstädte oder an deren Rändern an. Dieser Trend hat vor allem zwei Gründe: Zum einen bieten die Städte viele Arbeitsplätze und zum anderen wohnen die Menschen hier gerne, weil sie eine hohe Lebensqualität genießen können.

Allerdings führt dieser Trend auch dazu, dass die Preise für Wohnimmobilien in den Ballungsräumen stark ansteigen. Viele Menschen können sich deshalb kein Haus oder eine Wohnung in den begehrten Lagen mehr leisten und müssen auf die Umlandgemeinden ausweichen. Dort ist die Nachfrage nach Immobilien in den vergangenen Jahren ebenfalls stark gestiegen, allerdings nicht ganz so stark wie in den Ballungszentren selbst.

Aktuell sind die Preise für Immobilien im Umland von Großstädten noch relativ erschwinglich. Kaufinteressenten sollten jedoch nicht allzu lange warten, da auch hier die Preise in den kommenden Jahren weiter steigen werden. Wer sich jetzt eine Immobilie im Umland von einer Großstadt anschafft, kann in Zukunft von steigenden Miet- oder Verkaufspreisen profitieren. Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum in den Ballungsräumen ist ungebrochen. Entsprechend heizen auch die Preise für Immobilien weiterhin kräftig an. Deshalb schauen wir uns im Folgenden die interessantesten Wohnungsmärkte im Umland von Großstädten etwas genauer an und geben Kaufinteressenten einen Überblick über aktuelle Tendenzen und Möglichkeiten.

Wie ist die aktuelle Situation in Großstädten wie Hamburg, München und co?

Hamburg: Die aktuelle Situation auf dem Hamburger Wohnungsmarkt ist durch eine hohe Nachfrage und einen begrenzten Angebot geprägt. Die Preise für Wohnungen sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen und die Verfügbarkeit von bezahlbarem Wohnraum ist stark eingeschränkt.

München: Auch in München ist die Nachfrage nach Wohnungen in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Dies hat zu einem Anstieg der Preise für Wohnimmobilien geführt. Die Verfügbarkeit von bezahlbarem Wohnraum ist ebenfalls sehr begrenzt.

Berlin: In Berlin ist die Lage auf dem Wohnungsmarkt ähnlich wie in Hamburg und München. Die Nachfrage nach Wohnungen ist hoch, die Preise sind gestiegen und die Verfügbarkeit von bezahlbarem Wohnraum ist begrenzt.

Lohnt es sich noch in Deutschland Eigentum Eigenheim zu erwerben?

Die aktuellen Immobilienpreise in Deutschland sind sehr hoch. Laut dem „Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung“ (DIW Berlin) lag der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Wohnimmobilien im Jahr 2017 bei 2.890 Euro. Dies ist ein Anstieg um 8,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Preise für Eigentumswohnungen stiegen sogar um 9,3 Prozent. Die hohen Preise machen es für viele Menschen schwer, sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen.

Zinsen auf dem aktuellen Niveau

In Deutschland wohnen immer mehr Menschen in Großstädten und die Preise für Wohnungen und Häuser steigen stetig. Eigentum ist hier bereits weit außerhalb des finanziell Machbaren für viele Menschen gerückt. Hinzu kommt, dass die Zinsen nicht ewig niedrig bleiben werden – irgendwann wird es auch hierzulande wieder Steigerungen geben. Daher lohnt es sich in diesem Kontext nicht blindlings in Eigentum zu investieren – man sollte sich vorher genau informieren und beraten lassen, um später keine bösen Überraschung zu erleben. Wir empfehlen Immobilienmakler Freising.

Fazit: Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um in Deutschland Eigentum Eigenheim zu erwerben
Trotz der hohen Immobilienpreise in Deutschland ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um Eigentum Eigenheim zu erwerben. Die Zinsen für Baufinanzierungen sind so niedrig wie noch nie und Experten gehen davon aus, dass sie in den kommenden Jahren weiter sinken werden.

Können sich junge Familien noch Eigentum in Deutschland leisten?

Die Frage, ob sich Familien in Deutschland noch Eigentum leisten können ist zwar berechtigt, allerdings wird oft übersehen, dass diese Frage auch stark von der jeweiligen Lebenssituation abhängt. So haben Familien mit mehreren Kindern oder einem niedrigen Einkommen natürlich andere Herausforderungen als Singles oder Paare. Trotzdem ist es möglich, dass sich auch junge Familien in Deutschland noch Eigentum leisten können. Dafür gibt es verschiedene Faktoren die berücksichtig werden sollten, wie zum Beispiel die Lage des Hauses oder die aktuellen Immobilienpreise in Deutschland.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die finanzielle Situation der Familie. Wenn beide Elternteile berufstätig sind und ein geregeltes Einkommen haben, dann stehen die Chancen natürlich gut, sich auch das nötige Geld für eine Immobilie zu leihen. Allerdings sollte man auch hier nicht zu viel auf einmal ausgeben und immer bedenken, dass unvorhergesehene Ausgaben jederzeit auftreten können.

Familien, die sich in Deutschland eine Immobilie leisten können, haben es in der Regel nicht besonders schwer. Es gibt verschiedene Fördermittel und staatliche Programme, die jungen Familien helfen können. Auch Banken bieten in der Regel attraktive Konditionen für Familien an, sodass die monatlichen Raten nicht zu hoch ausfallen. Allerdings sollte man immer bedenken, dass das Eigenheim auch regelmäßig instand gehalten werden muss und unvorhergesehene Kosten auftreten können. Trotzdem ist es möglich, dass sich auch junge Familien in Deutschland noch Eigentum leisten können.